(Symbolfoto)
  • (Symbolfoto)
  • Foto: (c) dpa

Frau (23) tot am Straßenrand – Unfallfahrer ließ sie einfach liegen

In Malchin (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ist am Montagmorgen eine junge Frau tot am Straßenrand gefunden worden. Die 23-Jährige wurde offenbar schon am Sonntagabend angefahren – und liegen gelassen.

Bei einem Unfall in Malchin hat ein Autofahrer eine junge Fußgängerin erfasst und getötet und ist danach geflüchtet. Passanten fanden das Opfer am Montagmorgen und alarmierten die Rettungskräfte.

Malchin: Tote Frau erst nach Stunden gefunden

Die 23-jährige war laut Polizeiangaben am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages zu Fuß unterwegs, als sie angefahren wurde. Der bisher unbekannte Unfallfahrer flüchtete danach, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Bisher gebe es noch keine konkreten Hinweise auf den Hersteller und den Typ des Fahrzeuges. Dieses müsse im Frontbereich beschädigt sein, vermutet die Polizei, etwa am Scheinwerfer oder am Kennzeichenschild.

Das könnte Sie auch interessieren: Männer machen Fotos auf zugefrorenem See – einer stirbt

Am Unfallort waren am Montag Ermittler der Kriminalpolizei, der Rechtsmedizin und der Dekra im Einsatz. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. Zuvor hatte der Sender Ostseewelle berichtet.

Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. (03994) 2310, an jeder Dienststelle oder über das Internet entgegen. (dpa/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp