Auffahrunfall in Glinde – drei Verletzte und jede Menge Stau
  • Polizei und Rettungsdienst an der Unfallstelle in Glinde.
  • Foto: Christoph Leimig

Auffahrunfall mit Folgen: Drei Verletzte bei Hamburg

Bei einem Unfall in Glinde (Kreis Stormarn) hat es am Freitag drei Verletzte gegeben. Vermutlich aus Unachtsamkeit sind drei Autos aufeinander gefahren. Die Polizei sperrte die Straße ab. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Der Unfall passierte laut Polizei gegen 13.20 Uhr auf der Möllner Landstraße. Wie jeden Nachmittag herrschte hier reger Verkehr, denn viele Pendler nutzen diese Strecke. Kurz vor dem Ortskern von Glinde kam es dann zum Crash. Der Fahrer eines VW-Tiguan hatte einen vor ihm bremsenden Skoda übersehen und fuhr hinten auf.

In Glinde: Drei Verletzte bei Auffahrunfall

Lesen Sie auch: Stadt der Zukunft: So könnte die Mönckebergstraße bald aussehen

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Skoda auf ein vorausfahrendes Fahrzeug geschoben. Neben jeder Menge Blechschaden gab es auch drei Leichtverletzte, zwei davon kamen in eine Klinik.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Die Möllner Landstraße wurde in beide Richtungen für rund 45 Minuten voll gesperrt. Es kam zu erheblichen Behinderungen Richtung Hamburg und Glinde.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp