• Foto: dpa

Auf Maskenpflicht hingewiesen: Zehn gegen einen: Gruppe verprügelt Sicherheitsmann

Heide –

Ein Sicherheitsmitarbeiter (44) ist am Donnerstagabend auf dem Gelände des Jahrmarktes in Heide (Kreis Dithmarschen) gleich von mehreren Männern verprügelt worden – und das offenbar nur, weil er einen von ihnen auf eine fehlende Maske hingewiesen hatte.

Gleichzeitig hatte er dem Mann wohl auch darauf aufmerksam gemacht, dass dieser dabei war, einen inoffiziellen Ausgang zu nehmen. „Da der Angesprochene sich nicht einsichtig zeigte, ließ der Anzeigende den Unbekannten den Ort letztlich doch durch das Absperrgitter verlassen. Er hoffte, so einer Konfrontation aus dem Weg zu gehen“, sagte ein Polizeisprecher. 

Heide: Sicherheitsmann verprügelt – weil er auf Maskenpflicht hinwies

Doch dann soll der Angesprochene plötzlich mit neun Kollegen, die zuvor in einem weißen Sprinter in Höhe Markt 19 geparkt hatten, wiedergekommen sein und auf den 44-Jährigen eingeschlagen haben. Dabei sollen sie ihn auch mehrfach gegen ein Gitter gedrückt haben. 

„Ein 24-Jähriger kam dem Angegriffenen darauf zu Hilfe, auch ihn schlugen und traten die Täter und brachten ihn zu Boden. Als weitere Männer des Sicherheitsdienstes eintrafen, türmten die Unbekannten und fuhren mit dem Sprinter davon“, so der Polizeisprecher weiter.

Das könnte Sie auch interessierenNach Streit: Mann angefahren und mit Messer niedergestochen

Die Angreifer sollen überwiegend dunkel gekleidet gewesen sein, drei von ihnen trugen DPD-Aufschriften auf ihren Oberteilen, einer ein Holzfällerhemd. Hinweise: Tel. 0481/940. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp