x
x
x
Fahrzeuge der Autobahnmeisterei im Einsatz. Die A25 wird für zwei Tage in Teilen gesperrt. (Symbolbild)
  • Fahrzeuge der Autobahnmeisterei im Einsatz. Die A25 wird für zwei Tage in Teilen gesperrt. (Symbolbild)
  • Foto: dpa | Rainer Jensen

Zwei Tage lang: Autobahn in Hamburg wird teilgesperrt

Autofahrerinnen und Autofahrer müssen sich auf der A25 zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Südost und der Anschlussstelle Allermöhe auf Einschränkungen einstellen. Für Reparaturarbeiten wird die Autobahn am Mittwoch und Donnerstag in Teilen gesperrt.

Die Autobahnmeisterei Stillhorn habe Schäden in der Zuwegung zur Notrufsäule auf der A25 in Richtung Geesthacht entdeckt. Eine Reparatur sei nun umgehend erforderlich, teilte die Autobahn GmbH am Dienstag mit. Dafür sei es notwendig, den Hauptfahr- und den Standstreifen zwischen dem Autobahndreieck Hamburg-Südost und der Anschlussstelle Hamburg-Allermöhe zu sperren.

A25 in Hamburg: Teilsperrung für Reparaturarbeiten

Die Arbeiten finden am Mittwoch, 23. Februar und Donnerstag, 24. Februar jeweils zwischen 6 bis 15 Uhr statt. Die Autobahn GmbH berücksichtige für die Planung die Pendlerzeiten.


Der Newswecker der MOPO MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


In dieser Zeit werde der Verkehr einstreifig an dem Arbeitsbereich vorbeigeführt. Autofahrer:innen bittet die Autobahn GmbH darum, sich im Bereich der Baustelle an die geltende Geschwindigkeitsbeschränkung zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren: Achtung Autofahrer! Neues Datum für A7-Vollsperrung steht fest

Die Arbeiten seien stark witterungsabhängig und könnten sich daher kurzfristig verschieben, hieß es weiter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp