x
x
x
Das Planschbecken im Stadtpark ist vorübergehend geschlossen.
  • Das Planschbecken im Stadtpark ist vorübergehend geschlossen.
  • Foto: picture alliance/dpa/Markus Scholz

„Wegen Notmaßnahme“: Planschbecken im Stadtpark gesperrt

Es ist ein denkbar schlechter Zeitpunkt: Denn vor allem bei der aktuellen Hitze ist das Planschbecken im Stadtpark ein beliebter Treffpunkt von Eltern mit ihren Kindern. Doch die Kleinen müssen sich nun erstmal einen anderen Ort für ihre Wasserspiele suchen – denn das Becken ist gesperrt.

Auf Facebook veröffentlichte das Bezirksamt Hamburg-Nord die Nachricht, die viele Kinder (und deren Eltern) enttäuschen dürfte: Das Planschbecken im Stadtpark ist von heute an geschlossen. Grund für die Schließung sei eine „Notmaßnahme“, heißt es vom Bezirksamt.

Hamburg: Planschbecken im Stadtpark geschlossen

Unter dem Post hat sich eine wilde Diskussion entsponnen. Die Beiträge reichen von Mutmaßungen zur Ursache, über Verständnis für die Maßnahme, bis zur Beschwerde, man nehme den Menschen nun schon die kleinste Freude.

„Höchstwahrscheinlich ist das Becken verstopft“, heißt es daraufhin vom Bezirksamt. „Das müssen Kolleg:innen aber erstmal prüfen und dann beheben.“

Das könnte Sie auch interessieren: Müllferkel versauen Hamburger Stadtpark – Anwohner empört

Voraussichtlich könne am Donnerstag mit der erneuten Befüllung des Beckens begonnen werden, heißt es weiter. Voll gefüllt wäre es dann am 20. Juli – und damit wieder nutzbar. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp