Christoph de Vries
  • Christoph de Vries (CDU) ist sauer. Seine Wahlplakate wurden beschmiert.
  • Foto: picture alliance / Daniel Reinhardt/dpa | Daniel Reinhardt

Wahlplakat beklebt: Shitstorm gegen Hamburger CDU-Kandidat

Der Hamburger CDU-Bundestagsabgeordnete Christoph de Vries ist sauer. Eines seiner Wahlplakate wurde beklebt – via Facebook und Twitter teilte er seine Verärgerung – und verursachte dadurch einen Shitstorm.

„Wohlstand schafft man nicht mit Links“, heißt es auf dem Wahlplakat der CDU, auf dem de Vries freundlich in die Kamera lächelt. Nach Bearbeitung eines Unbekannten kleben auf Nase und Mund des Politikers Aufkleber von Fridays for Future. Das „nicht“ wurde durchgestrichen.

Für den CDU-Mann eine Schweinerei. „Heute war das Maß für mich voll“, poltert er auf Twitter. Er habe bereits eine Anzeige bei der Polizei aufgegeben. Doch solidarisieren wollen sich nur wenige mit ihm. Stattdessen hagelt es unter seinem Posting Kritik. „Wie dünnhäutig kann man sein?“, fragt jemand. „Wahlplakate wurden schon so lange wie ich denken kann bemalt und bekritzelt. Aber ich habe noch nie jemanden erlebt, der deswegen Anzeige erstattet hat“, schreibt ein anderer. Sogar die Organisation Fridays For Future mischt sich ein.

Das könnte Sie auch interessieren: Fridays for Future: Waghalsige Aktion an der Elphi – das steckt dahinter

Wahlplakate beschmiert: Fridays for Future macht sich über CDU-Politiker lustig

„Es tut uns im Namen von Fridaysforfuture sehr leid, dass wir nicht eher das hier auf ihr Plakat geklebt haben. Es hätte besser gepasst“, tweetet die Organisation und postet dazu ein Bild von einem Clown.

„Ich bin entsetzt über so viel Unanständigkeit“, sagt de Vries gegenüber dem „Abendblatt“ am Freitag. „Es gibt offenbar kein Rechtsbewusstsein dafür, was das Eigentum anderer ist, und dass Sachbeschädigung eine Straftat ist.“


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Es seien schon Hunderte Plakate verschwunden, unzählige seien mit Aufklebern von Fridays for Future beklebt worden, so der CDU-Politiker. De Vries vermutet die Täter „in der politisch linken Ecke“. Es seien des öfteren bereits Wahlplakate von der CDU zerstört oder entwendet worden. Der Schaden betrage mittlerweile mehrere Tausend Euro. Die Polizei habe der CDU geraten, derartiges Vergehen anzuzeigen, schließlich handele es sich um Sachbeschädigung und Vandalismus.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp