x
x
x
Obdachloser Markus Kiesewetter jobbt bei Ladage & Oelke
  • Neue Perspektive: Der Hinz&Kunzt-Verkäufer Markus Kiesewetter (48) jobbt im PopUp-Store des Herrenausstatters „Ladage&Oelke“.
  • Foto: Florian Quandt

paidVon der Straße in die Luxuswelt: Hinz&Künztler verkauft jetzt Herrenmode

Edler Tweed und teure Lederschuhe: Für Markus Kiesewetter ist das normalerweise eine fremde Welt. Drei Jahre hat der 48-Jährige auf der Straße gelebt. Seit sechs Jahren verdient er sein Geld mit dem Verkauf des Obdachlosen-Magazins Hinz&Kunzt. Jetzt hat Kiesewetter einen neuen Job: Er verkauft feine Herrenmode im neuen Pop-Up-Store des Hamburger Traditionsgeschäfts „Ladage & Oelke“ im Levantehaus (City).

Seit mehr als 175 Jahren bietet „Ladage & Oelke“ englische Tuchwaren in Hamburg an. Dazu gehören Klassiker wie das Dufflecoat aus festem Wollwalk oder Hemden von „Turnbull & Asser“ mit Cocktailmanschette, die James Bond so gerne trug. Hier geht es nicht um schnelle Wegwerf-Mode, sondern schon immer um Qualität und Nachhaltigkeit.

Hamburger Herrenausstatter beschäftigt Hinz&Kunzt-Verkäufer