Der HVV führt in diesem Jahr das Sommer-Ticket ein, um Urlaub in Hamburg und Umgebung attraktiver zu machen. 
  • Der HVV führt in diesem Jahr das Sommer-Ticket ein, um Urlaub in Hamburg und Umgebung attraktiver zu machen. 
  • Foto: imago images/Chris Emil Janßen

Urlaub in Hamburg und Umgebung: Jetzt gibt es HVV-Sommer-Tickets zum Billig-Preis

Die Corona-Krise hat vielen Hamburgern dieses Jahr die Lust auf den geplanten Sommerurlaub verdorben. Daher bietet der HVV jetzt spezielle Tarife an, die das Reisen mit Bus und Bahn für Familien und Gruppen attraktiver machen sollen. Damit steht einem Urlaub vor der eigenen Haustür nichts im Weg.

„Wir wollen die Mobilitätswende, und dass immer mehr Menschen auf Bus und Bahn umsteigen“ sagt Verkehrsminister Anjes Tjarks (Grüne). Das Angebot des HVV käme da genau richtig zu den Sommerferien und biete den Menschen eine kostengünstige und umweltfreundliche Reisemöglichkeit in Hamburg und Umgebung – auch das Fahrrad kann mitgenommen werden.

Urlaub in Hamburg: Sommer-Ticket und Vorteile für Profi-Tickets und Vollzeit-Abos

Das Angebot wird vom 29. Juni bis zum 31. August 2020 gelten. Inhaber von Profitickets und Vollzeit-Abos können in diesem Zeitraum einen Erwachsenen und drei Kinder mit ihrer Karte mitnehmen. Das gilt nicht wie bisher nur am Wochenenden, sondern jeden Tag von Montag bis Sonntag von 11 Uhr vormittags bis 6 Uhr des Folgetages. Hinzu kommt: Unabhängig vom eingetragenen örtlichen Geltungsbereich können diese Fahrkarten jeden Tag im HVV-Gesamtnetz (Ringe A bis H) genutzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Weniger Fahrgäste: Das soll sich jetzt beim HVV ändern

„Diese erweiterte Mitnahme- und Gültigkeitsregelung macht es besonders für Familien in den Sommerferien attraktiv, in und um Hamburg das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs zu nutzen“, sagt Tjarks.

HVV: „Keine erhöhte Infektionsgefahr in Bus und Bahn“

Ebenfalls neu ist das Sommer-Ticket. Diese Tageskarte ist in den Ringen A bis F gültig, kostet 14,90 Euro und gilt für einen Erwachsenen und drei Kinder. Damit sind Fahrten von Reinfeld bis Soltau oder von Dannenberg bis Elmshorn möglich. Im städtischen Bereich (Hamburg AB) kostet das gleiche Ticket 4,90 Euro. Diese Tickets sind ausschließlich per App oder in den Online-Shops des HVV erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren: Riesige Investition: 1500 Hamburger Busse bekommen Corona-Schutz

Laut HVV müssen sich Fahrgäste keine Gedanken darüber machen, sich einer erhöhten Infektionsgefahr auszusetzen. Der HVV hätte dahingehend zielgerichtete Maßnahmen ergriffen, sagt Lutz Aigner, Geschäftsführer des Verkehrsverbundes: „Dichte Takte, das regelmäßige Reinigen und Durchlüften der Fahrzeuge, der Einbau von Trennscheiben in Bussen und nicht zuletzt die Maskenpflicht tragen dazu bei, dass sich die Fahrgäste keine Sorgen um eine mögliche Ansteckung machen müssen.“ (alu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp