Besucher tanzen in der Nacht zum 25.05.2007 im neueröffneten Szene-Club «Tresor» in einem ehemaligen Berliner Heizkraftwerk.
  • Im „Waagenbau“ gab es offenbar einen Ausbruch mit der Corona-Variante Omikron. (Symbolbild)
  • Foto: picture-alliance/ dpa | Johannes Eisele

Trotz 2G Plus: Offenbar Omikron-Ausbruch in Hamburger Club

Im Hamburger Club „Waagenbau“ hat es Mitte Dezember offenbar einen Corona-Ausbruch mit der Virus-Mutation Omikron gegeben – trotz geltender 2G-Plus-Regeln. Das berichtet das „Abendblatt“ in seiner Freitagsausgabe.

Mindestens sechs Besucher hätten sich auf einer Party im Club an der Sternbrücke infiziert, vermutlich auch drei weitere, sagte das Bezirksamt Altona der Zeitung. Wann der Ausbruch konkret gewesen sein soll, blieb zunächst unklar.

Hamburg: Omikron-Ausbruch im „Waagenbau“

Das „Abendblatt“ schreibt weiter, dass die Kontaktnachverfolgung durch das Gesundheitsamt offenbar nur unzureichend durchgeführt wurde. Das Bezirksamt verwies gegenüber der Zeitung auf die „Luca“-App, die für die Nachverfolgung im Club genutzt wurde.

Lesen Sie auch: Hamburg ist größter Omikron-Hotspot

Hamburg verzeichnet mittlerweile mindestens 55 Fälle der zwar weniger gefährlichen, aber ansteckenderen Virus-Variante Omikron. (tdo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp