Passanten mit Hund sind auf der verschneiten Elbpromenade bei strahlendem Sonnenschein an den Landungsbrücken im Hafen unterwegs. Im Hintergrund ist die markante Silhouette der Elbphilharmonie in der Hafencity zu sehen.
  • So schön sieht Hamburg im Winter aus – noch lässt der Schnee allerdings auf sich warten. (Archivbild)
  • Foto: dpa | Christian Charisius

Temperaturen sinken: Fällt bald Schnee in Hamburg?

Mützen, Schals und warme Handschuhe könnten bei Spaziergängen am Wochenende von Nutzen sein. Bis auf Minusgrade fällt das Thermometer in und um Hamburg. Zum Wochenstart könnte sogar der erste Schnee fallen.

Zumindest am Freitag ist davon noch nichts zu spüren. Die Höchstwerte am Nachmittag liegen bei fünf Grad, in der Nacht auf Samstag prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD) einen Temperaturrückgang auf ein bis drei Grad. Die Sonne hält sich gut versteckt, überwiegend ist es dicht bewölkt und gebietsweise regnerisch.

Wetter in Hamburg: Wann kommt der erste Schnee?

Wolken und Regen halten sich auch am Samstag über Hamburg und dem Norden. Bei drei bis maximal fünf Grad und schwachem bis mäßigem Wind könnte der Regen stellenweise auch zu Schneeregen werden. Nachts sinkt die Temperatur auf bis zu minus zwei Grad, es bleibt gebietsweise (schnee)regnerisch – Glättegefahr droht, so der DWD.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps für’s Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Am Sonntag bleibt es bewölkt und regnerisch. Auf maximal vier Grad klettert das Thermometer. Bei schwachem bis mäßigem Wind aus Norden ist erneut Schneeregen möglich. In der Nacht zum Montag fällt die Temperatur auf ein bis minus ein Grad, gebietsweise weiterhin bei Regen oder Schneeregen.

Das könnte Sie auch interessieren: Eisige Temperaturen in Hamburg erwartet: Erster Schnee am Wochenende?

Die kommende Woche könnte mit Sonnenschein beginnen. Vereinzelt könne es neben Regen- auch Schneeschauer in und um Hamburg geben. Tagsüber liegt die Höchsttemperatur bei vier Grad, nachts bei minus drei Grad.

Auf einen richtigen Wintereinbruch mit „echtem“ Schneefall müssen Freunde der kalten Jahreszeit noch gedulden – Hamburg liegt schlicht zu tief. Im Zusammenspiel mit einem Hoch über dem Atlantik bringe Tief „Andreas“ „kalte und feuchte Luft polaren Ursprungs“ zu uns, erklärt DWD-Meteorologin Magdalena Bertelmann.

Winter in Hamburg: Es wird nasskalt im Norden

„Diese Kaltluft setzt sich in Deutschland fest, und so steigt am Wochenende auch die Chance für Schneeflocken bis in tiefe Lagen. Dort wird es ihnen aber rasch an den Kragen gehen, so dass insgesamt eher der Eindruck ‚nasskalt‘ dominiert“, führt Bertelmann weiter aus. Erst ab 300 Metern bleibe der Schnee tatsächlich liegen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp