In Schleswig-Holstein sollen 73 Kilometer Landesstraßen und 26 Kilometer Radwege saniert werden (Symbolbild).
  • In Altona droht am Samstag Staugefahr.
  • Foto: dpa

Suche nach Blindgängern: Straßensperrungen in Hamburg

Ab Samstag müssen sich Verkehrsteilnehmende auf Einschränkungen in Altona gefasst machen. Bis zum 4. Juni kommt es im Bereich Holstenstraße, Holstenplatz und Haubachstraße zu Straßensperrungen. Grund sind Sondierungsarbeiten im Vorfeld des Ausbaus der Veloroute 13.

Voraussichtlich bis zum 28. Mai stehen ab Samstag in der Holstenstraße sowie von der Stresemannstraße kommend in Fahrtrichtung Süden auf dem Holstenplatz jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. In Fahrtrichtung Norden ist es in dieser Zeit nicht möglich, nach links in die Haubachstraße und den Eggerstieg abzubiegen. Das teilte das Bezirksamt Altona am Freitag mit.

Sondierungsarbeiten: Sperrungen in Hamburg-Altona

Auch die Durchfahrt in die Haubachstraße ist von der Stresemannstraße aus über den Holstenplatz nicht möglich. Aufgrund der notwendigen Verkehrssicherungen und -umleitungen im Kreuzungsbereich zwischen Holstenstraße, Holstenplatz und Haubachstraße wird die Kampfmittelsondierung in zwei Phasen unterteilt.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


In der zweiten Phase, die im direkten Anschluss an die erste bis zum 4. Juni geplant ist, steht laut Bezirksamt auf dem Holstenplatz in Fahrtrichtung Norden und Süden jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Linksabbiegen in die Eggerstedtstraße und in die Haubachstraße ist den Angaben zufolge untersagt. Wer aus der Haubachstraße kommend unterwegs ist, darf nur in Richtung Süden nach links abbiegen.

Das könnte Sie auch interessieren: Insgesamt 300 Kilometer: Dieser Rad-Highway führt bald nach Hamburg

Für den Rad- und Autoverkehr werden Umleitungen eingerichtet. Im Busverkehr gibt es Ersatzhaltestellen für den Holstenplatz sowie den Kaltenkirchener Platz. Durch die Witterung oder „nicht vorhersehbare Umstände“ im Bauablauf können sich die Termine kurzfristig noch ändern. (fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp