• Foto: dpa

Sturmfrei wegen Orkan Sabine?: Bei welchem Wetter in Hamburg die Schule ausfällt

Schulfrei am Mongtagmorgen wegen Orkantief Sabine? Worüber sich Schüler in weiten Teilen Nordrhein-Westfalens freuen konnten, gilt in Hamburg und Schleswig-Holstein nicht. Aber: Eltern können selbst entscheiden, ob sie ihre Kinder zum Unterricht schicken.

„Der Unterricht an Hamburgs Schulen findet am Montag regulär statt“, schreibt Peter Albrecht, Sprecher der Hamburger Schulbehörde, in einer Pressemitteilung. „Eltern können aber (wie immer schon) ihr Kind vom Unterricht abmelden, wenn ihnen der Schulweg zu gefährlich erscheint.“ Sollten Unwetterschäden am Schulgebäude entstehen, könnte die Schule aber auch kurzfristig den Unterricht aussetzen.

Schulausfall: Entscheidend ist die Sicherheit des Schulwegs

Entscheidend für den Ausfall des Unterrichts ist grundsätzlich die Sicherheit der Kinder und Jugendlichen auf dem Schulweg. In Schleswig-Holstein trifft das Bildungsministerium die Entscheidung über Unterrichtsausfall im Zweifelsfall immer für alle Schulen eines Kreisgebietes, auch wenn nicht alle Schüler gleichermaßen gefährdet sind. Das berichtet „Shz.de“.

Das könnte Sie auch interessieren:  Liveticker zu Orkan „Sabine“ Hamburg und dem Norden droht ein Sturmflut-Rekord

Für Teile eines Landkreises wird Unterrichtsausfall nur angeordnet, wenn knapp und leicht verständlich bezeichnet werden kann, welche Schulen wo betroffen sind. In den kreisfreien Städten gilt die Anordnung in aller Regel für das gesamte Stadtgebiet.

Das Land informiert per Hotline unter Tel. 0800/1827271 und online über die aktuelle Lage.

Schulausfall im Norden auch bei Blitzeis möglich

Außer einem Sturmtief können auch Blitzeis oder ein starker Schneesturm zu Schulausfall führen, sagt Thomas Schunck, Pressesprecher des Bildungsministeriums Schleswig-Holstein, gegenüber Shz.de. Temperaturen würden bei der Entscheidung weniger eine Rolle spielen.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Orkan „Sabine“ Der nächste Sturm ist schon im Anmarsch!

Grundsätzlich gilt in Hamburg und Schleswig-Holstein: Eltern, können ihr Kind zu Hause behalten, wenn sie den Schulweg aufgrund der Wetterlage für nicht zumutbar halten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp