db6b8f7c24986f74d0740d9333322aba_ein-feuerwehrmann-bekaempft-die-aus-dem-auto-schlagenden-flammen
  • Foto: Lars Ebner

Spritztour auf Hamburger Flugplatz: Teenies klauen BMW – er geht in Flammen auf

Lohbrügge –

Dramatische Bilder vom Boberger Segelflugplatz: Auf dem Gelände im Osten Hamburgs ist am Freitagabend ein BMW in Flammen aufgegangen. Laut Polizei hatten vier Jugendliche das Auto geklaut, eine Spritztour gedreht – und dann einen schweren Unfall gebaut. Der Wagen wurde zum Schleppen der Segelflugzeuge eingesetzt.

Einer der Jugendlichen soll Mitglied in dem Verein sein. So war es offenbar für ihn ein Leichtes, auf das Gelände des Flugplatzes zu gelangen. Mit einem Schlüssel öffneten sie ein Auto, das vorrangig fürs Schleppen der Segelflugzeuge genutzt wird. Ein 17-Jähriger fuhr – und gab laut Polizei Vollgas.

Hamburg: Teenies klauen BMW – er geht in Flammen auf

Die Teenies, die sich laut weiteren Polizei-Angaben ursprünglich nur zum Trinken und Feiern in den Boberger Dünen getroffen hatten, sollen mit dem Wagen dann mit „hoher Geschwindigkeit“ über den Flugplatz gebrettert sein. „Dabei verlor der Fahrer die Kontrolle. Der Schlepper überschlug sich und kippte letztlich zur Seite“, teilte ein Sprecher der MOPO am Samstag mit.

Die vier Jugendlichen konnten sich noch selbst aus dem Wrack befreien, das kurz darauf begann zu brennen. Die Feuerwehr kämpfte mit Wasser gegen die riesigen, aus dem Schlepper schlagenden Flammen. Die Teenies – die zunächst geflüchtet waren, sich dann aber reumütig den Polizeibeamten stellten – blieben unverletzt.

Das könnte Sie auch interessierenWohnwagen steht in Flammen – und droht zu explodieren

Auf der Wache wurden dem Fahrer eine Blutprobe entnommen – er soll nach Alkohol gerochen haben. Im Anschluss wurden die Jugendlichen von ihren Eltern abgeholt – ihnen droht wegen der Spritztour nun großer Ärger.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp