Sprinter-Züge! Bahn will Hamburger schneller in den Süden bringen
  • Neue Züge wie dieser ICE-Sprinter werden ab Dezember zwischen Hamburg und anderen deutschen Metropolen den innerdeutschen Flugverkehr entlasten.
  • Foto: dpa

Sprinter-Züge! Bahn will Hamburger schneller in den Süden bringen

Wer in Deutschland auf die Bahn als Hauptverkehrsmittel angewiesen ist, braucht vor allem eins: Zeit! Das soll sich jetzt ändern. Die Bahn will den innerdeutschen Flugangeboten Konkurrenz machen. In Kooperation mit dem Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) startet das Unternehmen einen Aktionsplan zur stärkeren Vernetzung der Verkehrsträger, um wieder mehr Gäste für den Schienenverkehr zu begeistern, Flughäfen zu entlasten und nicht zuletzt aktiven Umweltschutz zu betreiben.

Besonders interessant für Hamburger: Von Mitte Dezember an bietet die Deutsche Bahn zusätzliche Sprinter-Verbindungen am Morgen von Hamburg zum Frankfurter Flughafen – was sowohl für Urlauber als auch Geschäftsleute interessant sein dürfte. Die Kurzstreckenflüge Hamburg – München und Frankfurt – Hamburg zählen zu den beliebtesten Kurzstreckenflügen im deutschen Flugverkehr.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Zusätzliche Sprinter-Verbindungen ab Hamburg

4,3 Millionen innerdeutsche Flugpassagiere will die Bahn für die Reise auf den Schienen gewinnen. Dafür sollen zukünftig extra lange ICE-Züge mit 13 Wagen sowie doppelstöckige Intercity-Züge auf den Strecken der bisher zehn beliebtesten innerdeutschen Flugstrecken fahren. Momentan erhält die Deutsche Bahn alle drei Wochen einen neuen XXL-ICE. Solch ein Zug mit 13 Wagen könne fünf mal so viele Menschen befördern wie ein Mittelstreckenflugzeug, so wirbt die Deutsche Bahn stolz. Dafür könnte man zukünftig auf jede Menge innerdeutsche Flüge verzichten.

Das könnte Sie auch interessieren: Fährt ab Hamburg: Bahn will ab Juni Mega-ICE mit 900 Plätzen einsetzen

Die Deutsche Bahn und der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) wollen zusätzlich zur Erweiterung des Fahrplans auch Service-Themen wie leichteres Umsteigen zwischen Flug und Zug, bessere Beschilderungen, optimierte Wegeführung und bessere Gepäck-Handhabung in Angriff nehmen. (dpa/ck)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp