Bei Unternehmen beliebt: Hamburg ist im Städte-Ranking ganz vorne (Symbolbild). 
  • Bei Unternehmen beliebt: Hamburg ist im Städte-Ranking ganz vorne (Symbolbild). 
  • Foto: imago images/Westend61

Spitzenreiter im Städte-Ranking: Hamburg ist Top-Standort für Unternehmen

Absolute Spitze: Beim Städte-Ranking der Mittelstandsvereinigung „Die Deutsche Wirtschaft“ (DDW) schneidet Hamburg in fast allen Kategorien hervorragend ab. Die Hansestadt gehört damit zu den attraktivsten Standorten für Unternehmen in Deutschland.

In sechs Bereichen landet die Hansestadt sogar auf Platz 1, so gibt es in Hamburg beispielsweise die meisten Weltmarktführer. Insgesamt 33 solcher Unternehmen hat die DDW gezählt, unter anderem wird der Mineralöl- und Energiehändler „Marquard & Bahls“ genannt.

Platz 1 für Hamburg: Meiste Weltmarktführer Deutschlands 

Auf den vorderen Plätzen finden sich außerdem München mit der „Allianz AG“ (32 Weltmarktführer) und Berlin mit der Deutschen Bahn (27). Für die Studie wurden insgesamt über 3500 Städte hinsichtlich ihrer Attraktivität für Unternehmen analysiert.

Das könnte Sie auch interessieren: Weniger Insolvenzanträge Zahl der Firmenpleiten in Hamburg sinkt 

Hierzu wurde neben der Datenbank der DDW auch eine Befragung der Unternehmer, Führungskräfte und Angestellten mit eingerechnet. An der Befragung kann jeder Wirtschaftsinteressierte teilnehmen.

Familienunternehmen: Beim Umsatz ist Hamburg nur auf Platz 6 

Auch bei den Familienunternehmen liegt Hamburg deutlich vorne. 64 Top-Familienunternehmen gibt es in der Stadt, in der zweitplatzierten Stadt München sind es nur 32. Auf Platz 3 landet Düsseldorf mit 23 Betrieben. In der Liste wurden die 1000 umsatzstärksten Familienunternehmen Deutschlands berücksichtigt.

Umgerechnet auf den kumulierten Umsatz der Unternehmen landet Hamburg allerdings „nur“ auf Platz 6 (rund 95 Milliarden Euro Umsatz). Zu den umsatzstärksten Unternehmen der Stadt gehört der „Otto“-Konzern. Spitzenreiter in diesem Ranking ist dank der „Volkswagen AG“ Wolfsburg, hier liegt der Umsatz aller Top-Familienunternehmen der Stadt bei über 237 Milliarden Euro.

Studie: Mittelstand fühlt sich wohl in Hamburg

Hamburg zieht auch die Mittelständischen Unternehmen an. Mit 349 Betrieben ist Hamburg der beliebteste Standort in Deutschland. Berlin (240) und München (204) folgen mit etwas Abstand. Nach DDW-Index ist das Biotechnologie-Unternehmen „Eppendorf AG“ der stärkste Mittelständler in Hamburg. Auch „Engel & Völkers“ schafft es im Deutschland-Vergleich in die Top 50.

Das könnte Sie auch interessieren: Corona-Ranking der Großstädte Hamburg belegt wieder einen Spitzenplatz

Eine weitere Top-Platzierung gibt es für Hamburg im Bereich der zukunftsorientierten Unternehmen. 166 Unternehmen in sogenannten Zukunftsmärkten gibt es laut DDW in Hamburg. Zu den Branchen gehören unter anderem Elektrotechnik, Maschinenbau und die Chemieindustrie.

Im Ausland beliebt: Hamburg Top-Standort für internationale Unternehmen 

Berlin und München liefern sich mit 153 beziehungsweise 152 Unternehmen in Zukunftsmärkten ein enges Rennen auf den Plätzen 2 und 3. Doch nicht nur Metropolen sind unter den Top 10 – Dresden (27 Unternehmen, Platz 9) und Wiesbaden (26 Unternehmen, Platz 10) sind ebenfalls dabei.

Auch die Liste der Unternehmen im Auslandsbesitz führt Hamburg mit deutlichem Abstand an: mit 504 Betrieben liegt die Hansestadt erneut auf Platz 1. Airbus (Deutschland/Frankreich), Vattenfall und Esso zählen deutschlandweit zu den umsatzstärksten Unternehmen in Auslandsbesitz und haben ihren Sitz in Hamburg. Wenig überraschend folgen auch in diesem Ranking Berlin (407) und München (396).

Uneinholbar: Hamburg im Städte-Ranking ganz vorne 

Und auch Investoren fühlen sich im Norden wohl – 80 Unternehmen in Investorenbesitz gibt es in der Stadt. Damit teilt sich Hamburg diesmal den 1. Platz mit Berlin, es folgen München (57) und Köln (30). Zu den größten Betrieben in diesem Segment zählen in Hamburg laut DDW die Autovermietung „Europcar“ und das Windkraft-Unternehmen „Senvion“.

Lediglich in den Kategorien älteste und jüngste Unternehmen Deutschlands schafft es Hamburg nicht unter die besten zehn. Hier haben Gmund am Tegernsee (Durchschnittsjahr 1699) und Ettenheim in Baden-Württemberg (Durchschnittsjahr 1999) die Nase vorn. Im Gesamtergebnis des Städte-Rankings liegt Hamburg trotzdem souverän auf Platz 1.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp