x
x
x
Polizisten kontrollieren am Samstag in der Mönckebergstraße mehrere Jugendliche.
  • Polizisten kontrollieren am Samstag in der Mönckebergstraße mehrere Jugendliche.
  • Foto: Daniel Bockwoldt / dpa

paidRandale in Hamburger Innenstadt: Darum ticken Jugendliche heutzutage so aus

Jugendliche bewerfen Polizisten mit Flaschen und Böllern – weil sie keine Gratis-Klamotten bekommen. Die völlig vemurkste PR-Aktion eines Modelabels hat bei enttäuschten Jugendlichen zu Gewalt-Eskapaden an der Mönckebergstraße geführt. Drei Polizisten wurden dabei verletzt, Streifenwagen beschädigt. Warum ticken einige Jugendliche bei Frust so aus? Die MOPO hat mit dem Hamburger Diplom-Psychologen Michael Thiel (62) gesprochen – über mangelndes Selbstwertgefühl, Gruppendynamik und die fatalen Folgen der Corona-Pandemie.

Warum reagieren einige Jugendliche bei Frust mit Aggression?

Michael Thiel: Die meisten Jugendlichen waren bestimmt frustriert, gehen dann aber nach Hause oder unternehmen etwas anderes. Andere nehmen das als Anlass, ihre Aggressionen rauszulassen. Oft sind das Jugendliche, die ein niedriges Selbstwertgefühl haben. Die denken: um mich kümmert sich eh keiner, ich bin wertlos. Sie haben vielleicht keine Ausbildung, keinen Job, keine Freunde. Und das Gefühl, ihren Eltern ist es egal, wie es ihnen geht. In ihnen drin entsteht so das Bild, selbst ein Loser zu sein. In der Gruppe fühlen sie sich wertvoller und bekommen Bestätigung. Anerkennung anderer Jugendlicher spielt in diesem Alter eine große Rolle.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp