Die zwei am Unfall beteiligten Autos.
Die zwei am Unfall beteiligten Autos.
  • Die zwei am Unfall beteiligten Autos.
  • Foto: André Lenthe

Zwei Verletzte nach Frontalcrash in Hamburg

Schwerer Unfall an der Bremer Straße (Harburg): Zwei Autos sind am Freitagnachmittag dort miteinander kollidiert. Im Zuge der Absperrungen kam es zu einem Vorfall mit einem Sperrhütchen – und zu einer Anzeige.

Der Unfall sei heftig gewesen, berichteten Zeugen. Die Airbags beider beteiligten Fahrzeuge – ein Elektro-Seat und ein Volvo – lösten durch die Wucht des Aufpralls aus. Gegen 13.30 Uhr wurde die Polizei informiert.

Zwei Verletzte nach Frontalcrash in Hamburg

Die Beamten listen den Seat-Fahrer zurzeit als mutmaßlichen Unfallverursacher. Die genauen Umstände waren zunächst aber unklar. Der Mann und die Frau im Volvo wurden durch die Kollision verletzt. Eine Polizeisprecherin: „Es bestand keine Lebensgefahr.“

Das könnte Sie auch interessieren: Nächste Juwelier-Tat: Trio nutzt Auto als Rammbock – und wird bei Flucht gefilmt

Während der Unfallaufnahme soll ein Auto ein Sperrhütchen der Polizei umgefahren haben und davongefahren sein. Gegen den Fahrer wurde eine Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht angefertigt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp