x
x
x
Zwei Einbrüche in Rahlstedt und keine Beute gemacht – Täter in St. Georg festgenommen
  • Zivile Polizisten nahmen den mutmaßlichen Täter in St. Georg fest. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Mann bricht in Häuser ein und flieht ohne Beute – U-Haft

Nach zwei Einbrüchen in Rahlstedt hat die Polizei einen Tatverdächtigen in St. Georg festgenommen. Er kam vor den Haftrichter.

Der erste Einbruch ereignete sich am 19. März dieses Jahres gegen 7 Uhr in einem Haus am Nordlandweg. Der Mann stieg über die Terrassentür ein. Als er jedoch Überwachungskameras entdeckte, flüchtete er, bevor die Polizei eintraf. Die war von dem Hausbesitzer alarmiert worden. Er ist gerade im Urlaub und hatte auf seinem Smartphone eine Alarmmeldung erhalten.

Täter flüchtete vor Eintreffen der Polizei

Gegen 7.45 Uhr soll der mutmaßliche Einbrecher dann erneut zugeschlagen haben. Diesmal über ein auf Kipp stehendes Fenster einer Wohnung am Kriegkamp. Hier wurde er von der Tochter (13) der Bewohner überrascht und flüchtete. Auch hier machte er keine Beute.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf frischer Tat erwischt: Polizei nimmt in Hamburg mehrere Teenie-Einbrecher fest

Eine Auswertung von Spuren führte die Ermittler auf einen 24-Jährigen. Der wurde kurz darauf in seiner Unterkunft in St. Georg festgenommen. Bei ihm wurden neben Beweismaterial auch Drogen gefunden. Er kam vor den Haftrichter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp