Trotz Poller: Am Mittwoch krachte es mal wieder in der Waitzstraße.
Trotz Poller: Am Mittwoch krachte es mal wieder in der Waitzstraße.
  • Trotz Poller: Am Mittwoch krachte es mal wieder in der Waitzstraße.
  • Foto: Lorian Qorraj/hfr

Wieder Unfall auf Hamburgs Crashmeile: Autofahrer kracht in Außengastro

Die Waitzstraße, immer wieder die Waitzstraße: Auf Hamburgs berühmtester Crash-Meile krachte es am Mittwochmittag, als ein Senior in der Groß Flottbeker Einkaufsstraße einen schweren Unfall verursachte. Ein Poller hat möglicherweise Schlimmeres verhindert.

Laut Polizei fuhr der 77-Jährige mit seinem schwarzen BMW um 13.15 Uhr über den Gehweg, rammte einen Poller um und kam erst inmitten der außen aufgestellten Holzstühle und -tische eines Cafés zum Stillstand. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Warum der Senior beim Ausparken die Kontrolle über den Wagen verlor, ist laut Polizei noch unklar.

Waitzstraße: Senior kommt vor Schaufenster zum Stehen

Es ist bei Weitem nicht der erste Unfall dieser Art: Seit 1998 krachen ältere Autofahrerinnen und Autofahrer regelmäßig in die Schaufenster der Straße, in der sich neben vielen Geschäften auch diverse Arztpraxen befinden. 24 Schaufenster-Unfälle später reagierte der Bezirk Altona schließlich, stellte im November 2020 insgesamt 60 massive und jeweils 600 Kilo schwere Betonpoller vor die Läden.

Lorian Qorraj/hfr
Der 77-jährige Fahrer kam kurz vor einem Café zum Stehen und krachte in die Außengastronomie.
Der 77-jährige Fahrer kam kurz vor einem Café zum Stehen und krachte in die Außengastronomie.

Der jetzt betroffene Betonpoller war allerdings nicht einer von diesen extra massiven, sondern eine alte Absperrung, die bereits früher dort aufgestellt worden war. Er verhinderte aber wohl Schlimmeres, da das Auto durch ihn abgebremst wurde und vor der Glasscheibe zum Halt kam.

Unfall Waitzstraße: Hielt der Poller das Auto auf?

Die Rettungskräfte rückten an und kümmerten sich um den Fahrer, der einen Schock erlitt. Das Auto wurde abgeschleppt, die Feuerwehr kümmerte sich inzwischen um die auslaufenden Betriebsstoffe. Die Polizei musste die Waitzstraße eine Stunde lang für den Autoverkehr sperren.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp