Rettungsleute kümmern sich um das schwer verletzte Kind. Zeugen beobachten die Szene.
  • Rettungsleute kümmern sich um das schwer verletzte Kind. Zeugen beobachten die Szene.
  • Foto: Marius Röer 

Junge vor den Augen seiner Mitschüler von Wohnmobil angefahren

Schwerer Unfall in Rahlstedt: Ein 12-jähriger Junge ist dort am Donnerstag von einem Wohnmobil erfasst worden. Er wurde verletzt in eine Klinik gebracht.

Schock in der Bargteheider Straße: Gegen 15.10 Uhr kam es dort zu dem Unfall, so die Polizei zur MOPO. Einem MOPO-Reporter vor Ort zufolge musste eine Gruppe seiner Mitschüler den Unfall mitansehen. Die Mutter des Jungen kam wenige Minuten später sichtlich geschockt und aufgelöst zum Unfallort.

Unfall mit Kind: Ursache noch unklar

Ersten Erkenntnissen nach wurde der Junge jedoch nicht überrollt, sondern von der Seite des Wagens – eventuell auch mit dem Außenspiegel – getroffen. Er kam verletzt und mit notärztlicher Betreuung in eine Klinik.

Das könnte Sie auch interessieren: An diesen Schulen scheitern besonders viele Hamburger Kinder

Wie es zu dem Unfall nahe einer Ampel kam, ist noch unklar. Ersten Zeugenaussagen nach könnte der Junge geschubst worden sein oder die Kinder im Rahmen einer Schneeballschlacht getobt haben. Die Polizei ermittelt. (ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp