Unfall Harburger Berge
Unfall Harburger Berge
  • Notarzt und Sanitäter versorgen der schwer verletzten Mountain-Biker.
  • Foto: André Lenthe

Unfall auf beliebter Mountainbike-Strecke: 18-Jähriger verletzt

Bei einem Unfall mit seinem Mountainbike hat sich ein 18-Jähriger am Mittwochnachmittag in den Harburger Bergen (Heimfeld) verletzt. Der junge Mann stürzte auf der bei Bikern beliebten, aber illegal angelegten Strecke mitten im Wald und hatte Glück, dass er überhaupt gefunden wurde. Er kam in eine Klinik.

Die Harburger Berge sind ein beliebtes Ausflugsgebiet für Spaziergänger und Wanderer. Das Gelände abseits der Wege ist aber trotz Verbots bevorzugtes Revier von Mountainbikern. Sie reisen sogar aus Skandinavien an und legen sich illegale Strecken abseits der Wege an. Dies wurde einem 18-Jährigen auf seinem Mountainbike nun zum Verhängnis.

18-Jähriger verunglückt auf illegaler Mountainbike-Strecke

Der junge Mann war nach MOPO-Informationen recht rasant in den Harburger Bergen unterwegs. In einer Kurve verlor er aufgrund von Bodenunebenheiten die Kontrolle über sein Rad und stürzte. Dabei zog er sich trotz eines Helms Kopfverletzungen und Rippenbrüche zu.

Das könnte Sie auch interessieren: Transporter erfasst Radfahrer beim Abbiegen – tot

Die Retter hatten Mühe, den Verletzten aus dem unwegsamen Gebiet abzutransportieren. Auf einer Bergungstrage wurde er zum Rettungswagen gebracht und danach in eine Klinik transportiert. Sein Bike wurde von der Polizei sichergestellt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp