Übelkeit und ErbrechenGroßalarm in Hamburger Hotel
  • Mehr als 20 Retter der Feuerwehr waren in dem Hotel im Einsatz.
  • Foto: HamburgNews

Übelkeit und Erbrechen: Großalarm in Hamburger Hotel

Die Feuerwehr ist am Mittwochmorgen mit einem Großaufgebot zu einem Hotel in Hammerbrook ausgerückt. Dort klagten mehrere Schüler über Übelkeit und Erbrechen. Ein Arzt befürchtete einen Ausbruch des Norovirus‘ und schlug Alarm.

Nach MOPO-Informationen sollen in dem A&O Hotel an der Spaldingstraße Schüler und Schülerinnen aus zwei Klassen seit gestern Abend verstärkte Bauchbeschwerden gehabt haben.

In Hammerbrook: Mehrere Schüler in Klinik


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Nachdem ein Arzt sich am Morgen vor Ort einen Überblick verschafft hatte und befürchtete, dass die Betroffenen mit dem Norovirus infiziert sein könnten, rief er gegen 10 Uhr die Feuerwehr. Eine Sprecherin der Hotelkette teilte der MOPO mit, dass Entwarnung gegeben werden konnte. Die Beschwerden seien nach Prüfung der Lage durch ausserhäusiges Essen verursacht worden. Man wünsche allen Betroffenen gute Besserung.

Lesen Sie auch: Merkwürdiger Geruch: Haspa-Filiale am Jungfernstieg geräumt

Die rückte mit mehreren Rettungswagen und Notärzten an. Mehr als 20 Retter waren im Einsatz. Ersten Informationen wurden 10 Schüler:innen in Klinken transportiert. Die Ursache der Beschwerden sei aber noch ungeklärt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp