x
x
x
Feuerwehrleute stehen an einem ausgebrannten Lastwagen
  • Der A7-Unfall ereignete sich am Samstagmorgen: Ein Auto ist aus zunächst unklarer Ursache auf einer Raststätte gegen einen Lastwagen gefahren.
  • Foto: dpa/NEWS5 | Schröder

Tödlicher Raststätten-Crash: Rätsel um den Fahrer des Unfallautos

Wer ist der tote Unfallfahrer? Zwei Tage nach dem Verkehrsunfall auf einer Autobahn-Raststätte in Harburg ist die Identität des verunglückten Autofahrers noch nicht abschließend geklärt.

Es gebe zwar bereits Hinweise, aber die Identität stehe noch nicht endgültig fest, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Hamburg. Die Polizei suche auch deshalb nun nach Zeugen.

Hamburg: Tödlicher Unfall auf A7-Raststätte

Der Wagen des Mannes war am Samstag auf der Raststätte an der A7 aus bislang unbekannter Ursache in einen stehenden Lastwagen gerast und ausgebrannt. Durch die Wucht des Aufpralls habe der Fahrer tödliche Verletzungen erlitten. Sein Auto fing unmittelbar Feuer, dieses breitete sich auf den Sattelauflieger aus.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödlicher Zeltlager-Unfall: Ein verzweifelter Angeklagter und ein wütender Richter

Der 62 Jahre alte Fahrer des Lastwagens, der sich zuvor zum Schlafen in seine Kabine gelegt hatte, konnte sich leicht verletzt retten. Er erlitt einen Schock. Der Lkw stand den Angaben zufolge im absoluten Halteverbot auf dem Gelände. Die Feuerwehr habe ein Ausbreiten der Flammen verhindert. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp