Bundespolizei
  • Bundespolizisten konnten die Diebin dank der Smart-Technik festnehmen. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Smart-Watch gestohlen: Technik entlarvt Diebin am Hamburger Flughafen

Dreister Diebstahl am Hamburger Flughafen: Dort stahl eine Frau am Dienstagmorgen einem Reisenden dessen Smart-Watch. Doch sie hatte die Rechnung ohne die Technik gemacht. Als sich die Uhr wieder mit dem Handy des Besitzers koppelte, konnte die Diebin identifiziert und festgenommen werden.

Der Vorfall passierte gegen 6.15 Uhr. Wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte, vergaß ein 51-Jähriger bei der Sicherheitskontrolle seine Smart-Watch in der Transportwanne, in der Gegenstände durchs Röntgengerät geschickt werden. Er machte sich auf den Weg zum Gate.

Das könnte Sie auch interessieren: Festnahme am Hamburger Hauptbahnhof: Parfümdieb landet in U-Haft

Eine Frau (53), die nach dem Fluggast durch die Sicherheitsschleuse ging, fand das teure Stück, schaute kurz um sich und steckte es ein. Erst am Abflug-Gate bemerkte der 51-Jährige den Verlust seiner Uhr und meldete sich bei der Bundespolizei. Die konnte die Täterin anhand der Videoaufzeichnung identifizieren, doch von ihr fehlte jede Spur.

Smart-Watch gestohlen: Festnahme am Hamburg Airport

Wenig später bemerkte der Besitzer jedoch, dass die Täterin in unmittelbarer Nähe sein muss: Die gestohlene Smart-Watch hatte sich mit seinem Handy gekoppelt.

Gemeinsam mit Bundespolizisten stellte er die Frau zur Rede. Die rückte die Uhr wieder raus und beteuerte, dass es ihr leid täte. Gegen sie wurde eine Strafanzeige gefertigt. Besonders peinlich dürfte es für die Diebin gewesen sein, dass sie – nachdem sie von der Polizei entlassen worden war – auch noch im selben Flieger nach Mallorca saß wie der Bestohlene.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp