In Hamburg Räuber überfielen zwei Tankstellen binnen zwei Stunden
In Hamburg Räuber überfielen zwei Tankstellen binnen zwei Stunden
  • Polizisten an der Tankstelle in der Nartenstraße. Nur zwei Stunden später schlugen die Täter erneut zu.
  • Foto: André Lenthe

Tankstellen in Hamburg überfallen – Täter schlugen zwei Mal in kurzer Zeit zu

Zwei Tankstellenüberfälle im Hamburger Süden beschäftigen seit Donnerstagabend die Kriminalpolizei. Die Polizei geht davon aus, dass es die gleichen Täter waren. Trotz Großfahndung mit mehr als 20 Streifenwagen gelang den Räubern die Flucht.

Laut Polizei geschah der erste Überfall gegen 18 Uhr in einer Tankstelle in der Nartenstraße (Harburg). Der Angestellte weigerte sich, den maskierten Räubern Geld herauszugeben. Daraufhin seien beide ohne Beute geflüchtet. Rund acht Streifenwagen fahndeten vergeblich nach ihnen.

Hamburg: Großfahndung mit 16 Streifenwagen

Gegen 21 Uhr noch ein Überfall. Vermutlich betraten die gleichen Täter den Verkaufsraum einer rund zwei Kilometer entfernt gelegenen Shell-Tankstelle im Stadtteil Neuland und bedrohten den Kassierer. Sie erbeuteten einen geringen Geldbetrag und konnten trotz einer Großfahndung entkommen, es waren 16 Streifenwagen im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren: Raubüberfall auf Tankstelle – Täter feuert Schuss ab

Die Räuber werden wie folgt beschrieben: circa 16 bis 22 Jahre alt und etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß. Beide waren dunkel bekleidet. Hinweise an die Polizei unter Telefon 4286 56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp