Beide Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt.
Beide Autos wurden bei dem Unfall stark beschädigt.
  • Beide Autos wurden bei dem Unfall am Messberg stark beschädigt.
  • Foto: HamburgNews

Stau nach Unfall in der City: Mercedes gerät in Gegenverkehr – eine Verletzte

Bei einem Verkehrsunfall an der Willy-Brandt-Straße in Höhe der U-Bahn-Station Meßberg (Altstadt) ist am Samstagmittag eine Frau verletzt worden. Laut Angaben der Hamburger Polizei verlor eine Mercedes-Fahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte im Gegenverkehr mit dem Wagen eines Pflegedienstes.

Letzterer soll durch den Zusammenstoß weggeschleudert worden sein und zwei weitere Fahrzeuge touchiert haben. Die Pflegedienst-Mitarbeiterin wurde bei dem Unfall verletzt – „wie schwer, ist bisher aber noch unklar“, sagte ein Polizeisprecher. Ein Rettungswagen sei angefordert worden. Die Frau kommt mit großer Wahrscheinlichkeit in eine Klinik.

Hamburg: Mercedes gerät in Gegenverkehr – eine Verletzte

Die viel befahrene Verkehrsader, die unter anderem die Elbbrücken mit der Innenstadt verbindet, wurde von der Polizei in beide Richtungen gesperrt. Die Folge: weitreichende Verkehrsbehinderungen und Staus. Beide Fahrzeuge – Mercedes und das Auto des Pflegedienstes – mussten außerdem abgeschleppt werden.

Das könnte Sie auch interessieren: Um kurz nach 22 Uhr griff er zum Messer und richtete ein Blutbad an

Warum die Mercedes-Fahrerin in den Gegenverkehr geriet, ist noch unbekannt. Der Polizeisprecher: „In dem Fall dauern die Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes an.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp