Überfall auf Tankstelle in Altenwerder – Polizeihunschrauber fahndete nach den Tätern
  • Ein Streifenwagen im Einsatz. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Anschläge auf Konsulat und NDR in Hamburg

Die Fassade des italienischen Honorarkonsulats (Eppendorf) und ein Gebäude in Alsterdorf, in dem sich unter anderem auch der NDR befindet, sind mit Farbeimern und Steinen beworfen worden. Der Staatsschutz der Hamburger Polizei (LKA 7) ermittelt – die Beamten gehen von politisch motivierten Sachbeschädigungen aus.

Die mit Farbe beschmutzte Fassade des Konsulats am Lokstedter Weg fiel bereits am vergangenen Freitag auf. Die Polizei grenzt den Zeitraum der Tat zwischen dem 29. und 30. September ein.

Hamburg: Fassade von Konsulat und NDR beschädigt

Die Tat in Alsterdorf habe sich laut Polizei in der Nacht zu Donnerstag abgespielt: Mehrere Fensterscheiben in dem Eingangsbereich des Gebäudes am Deelbögenkamp wurden mit Steinen, die Fassade zusätzlich mit Farbgläsern beworfen. Eine Fahndung blieb in der Nacht erfolglos.

Das könnte Sie auch interessieren: Großrazzia auf St. Pauli: Wie Bordell-Chefs enorme Summen am Fiskus vorbeischieben

Nach MOPO-Informationen war die Attacke in Alsterdorf vermutlich nicht dem NDR gewidmet, sondern einer im selben Gebäude ansässigen Gebäudereinigungsfirma, die unter anderem Gefängnisse betreut. Die Polizei geht bisher nicht davon aus, dass die Taten miteinander zu tun haben. Hinweise an: Tel. 040 428 65 6789. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp