Unfall
Unfall
  • Die Unfallstelle am Süderelbebogen. Der Fahrer gab an, übermüdet gewesen zu sein.
  • Foto: Andre Lenthe

Sekundenschlaf: Vater fährt gegen Baum – Kinder verletzt

Bei einem schweren Unfall in Neugraben-Fischbeck sind am Dienstagnachmittag zwei Kinder verletzt worden. Ein Familienvater war mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und frontal gegen einen Baum gekracht. Seine mit im Auto sitzenden Kinder wurden dabei verletzt.

Laut Polizei geschah der Unfall gegen 14.30 Uhr auf dem Süderelbebogen. Hier war ein 51-Jähriger zusammen mit seinen Kindern (neun und zehn Jahre) in einem VW-Jetta unterwegs. Plötzlich scherte der Wagen aus und krachte nahezu ungebremst gegen einen Baum. Zeugen riefen die Polizei und die Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren: In Hamburg: BMW rauscht in Laden – vier Verletzte

Unfall in Hamburg: Kinder verletzt

Wie ein Polizeisprecher bestätigte, erlitt die Tochter eine Platzwunde am Kopf. Sie saß auf dem Beifahrersitz und war offenbar nicht angeschnallt. Ihr hinten sitzender Bruder erlitt einen Schock. Beide kamen in eine Klinik. Der Vater gab an, früh mit der Arbeit begonnen zu haben und deshalb übermüdet gewesen zu sein. Es wird vermutet, dass er kurz vor dem Crash in einen Sekundenschlaf gefallen sein könnte. Der Verkehrsunfalldienst hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp