Am Sonntagnachmittag kollidierten zwei Fahrzeuge auf der Buxtehuder Straße in Harburg.
  • Am Sonntagnachmittag kollidierten zwei Fahrzeuge auf der Buxtehuder Straße in Harburg.
  • Foto: Blaulicht-News

Schwerer Abbiege-Unfall in Hamburg – Airbag löst nicht aus

Vier Menschen sind am Sonntagnachmittag bei einem schweren Unfall in Harburg verletzt worden. Ein Autofahrer wollte auf der Buxtehuder Straße nach links abbiegen und wenden – trotz durchgezogener Linie. Es kam zur Kollision.

Der Mann habe gegen 13.50 Uhr auf der Buxtehuder Straße/Ecke Goldschmidtstraße versucht, nach links über die durchgezogene Linie abzubiegen, teilte der Lagedienst der Polizei auf Anfrage der MOPO mit. Dabei übersah er ein entgegenkommendes Auto.

Harburg: Mehrere Verletzte nach Abbiege-Unfall

Trotz des Versuchs der Vollbremsung ließ sich der Crash nicht mehr verhindern, das Fahrzeug krachte seitlich in das zweite Auto. Der Unfallverursacher erlitt nach Polizeiangaben ein Oberkörpertrauma – aus bisher ungeklärter Ursache hatte der Airbag nicht ausgelöst. Sein Beifahrer erlitt ein Schleudertrauma sowie einen Schock.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die beiden Insassen des zweiten Pkw kamen zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Eine Frau war im Kopf- und Halsbereich verletzt, ein Mann erlitt ein Thoraxtrauma.

Das könnte Sie auch interessieren: Spaziergänger finden Leiche in Teich bei Hamburg

Für die Unfallaufnahme blieb die Buxtehuder Straße für rund 20 Minuten gesperrt. Die Polizei ermittelt. (fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp