x
x
x
Schüsse St. Pauli Hamburg Shisha-Bar
  • Mindestens zehn Einschusslöcher sind in den Scheiben der Shisha-Bar auf dem Kiez zu sehen.
  • Foto: Christoph Seemann/Hamburg News

paidScheiben von Kugeln durchsiebt: Das steckt hinter dem Anschlag auf die Kiez-Bar

Es ist eine blutig ausgetragene Fehde unter konkurrierenden Dealern: In Hamburg tobt seit Monaten ein erbitterter Machtkampf im Drogenmilieu. Es gab bereits einen Toten und mehrere Schwerverletzte, die Teils nur durch unglaubliches Glück überlebten. Nun fielen wieder Schüsse, diesmal auf St. Pauli. Tatort: erneut eine Shisha-Bar. Mindestens zehnmal wurde geschossen. Vieles deutet darauf hin, dass auch dieser Vorfall Teil des „Hamburger Drogenkriegs“ ist. Ein Insider glaubt, dass der Höhepunkt der Auseinandersetzungen noch bevorsteht.

„Die erschießen ihre Gegner einfach“, sagte ein Kripo-Beamter über die Serie an Gewalttaten, die im April 2020 in der Fischbeker Heide ihren Anfang nahmen. Dealer hatten sich hier zu einer Aussprache getroffen. Sie endete blutig. Polizisten fanden an der Straße Waldschlucht einen Mann mit Beinschuss. Der zeigte sich wenig kooperativ und konnte sich angeblich nicht erklären, warum man auf ihn geschossen hatte.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp