59f952468cf5469266b1aef21dd4ba76_mit-maschinenpistolen-bewaffnete-polizisten-vor-der-hamburger-schule
  • Foto: Blaulicht-News

Schülerin mit Waffe bedroht?: Großeinsatz an Hamburger Schule – Junge (16) festgenommen

Harburg –

Großeinsatz an der Goethe-Schule in Harburg: Die Polizei hat am Montag das Gebiet rund um die Eißendorfer Straße nach einem jungen Mann durchsucht, auch ein Hubschrauber kreiste am Himmel. Es ging um eine mögliche Bedrohung mit Schusswaffe.

Ein Mädchen (13) soll von dem Jungen (16) am vergangenen Freitag mit einer Waffe bedroht worden sein und dies bei der Polizei angezeigt haben. Das teilten die Beamten auf MOPO-Nachfrage mit. Die Hintergründe der Auseinandersetzung sind bisher noch unklar.

Bedrohung mit Waffe? Großeinsatz der Polizei an Hamburger Schule

Am Montagmorgen will das Mädchen den Jungen im Bereich ihrer Schule wiedererkannt haben. Offenbar soll er sich auch auf dem Schulgelände aufgehalten haben. „Wir haben Kräfte hingeschickt“, so eine Polizeisprecherin. Darunter mehrere Streifenwagen, Beamte mit Maschinenpistolen und einen Hubschrauber. „Bisher gibt es keine Hinweise auf eine akute Bedrohungs- oder Gefährdungslage.“ Das SEK rückte nicht aus, blieb aber in Bereitschaft.

Das könnte Sie auch interessieren: SEK-Einsatz in Hamburg! Mann flüchtet mit Waffe in Wohnung

Der unter Verdacht stehende Junge wurde im Laufe des Einsatzes in seiner Wohnung angetroffen. Sie befindet sich im Umfeld der Schule. Zu Polizisten soll er gesagt haben, dass er am Montag gar nicht in der Schule gewesen sei.

„Er wurde vorläufig festgenommen“, so die Sprecherin weiter. Beamte verhörten ihn am PK 46 (Lauterbachstraße). Eine Waffe sei im Rahmen des Einsatzes nicht gefunden worden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp