Beim Abbau des Weihnachtsmarktes auf St. Pauli: Arbeiter finden Leiche
Beim Abbau des Weihnachtsmarktes auf St. Pauli: Arbeiter finden Leiche
  • Sanitäter haben den Leichnam geborgen und bringen ihn in die Rechtsmedizin.
  • Foto: BlaulichtNews

Bei Abbau von Hamburger Weihnachtsmarkt: Leiche entdeckt

Arbeiter haben beim Abbau des Weihnachtsmarktes „Santa Pauli“ auf St. Pauli eine schreckliche Entdeckung gemacht: Zwischen den Bretterbuden und zusammengeklappten Sitzbänken fanden sie eine leblose Person. Ein Notarzt stellte den Tod fest.

Gegen 11.20 Uhr Uhr waren Arbeiter dabei, die Buden des „Santa Pauli“-Weihnachtsmarktes auf dem Spielbudenplatz zu demontieren. Dabei machten sie die schreckliche Entdeckung: Neben einer Wolldecke und einer mit Habseligkeiten gefüllten Plastiktüte lag eine leblose Person. Die Arbeiter stoppten einen zufällig vorbeifahrenden Rettungswagen.

Das könnte Sie auch interessieren: Explosion im Norden: 30-Jähriger stirbt, vier Verletzte

Auch ein Notarzt rückte an, konnte aber nur noch den Tod des Mannes feststellen. Daraufhin bargen die Sanitäter den Leichnam und transportierten ihn das Institut für Rechtsmedizin. Hier soll die Todesursache geklärt werden.

Laut Polizei läge kein Fremdverschulden vor. Wie die MOPO erfuhr, könnte der Tote ein Obdachloser gewesen sein.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp