Mann wird von der Polizei abgeführt.
  • Der Tatverdächtige wurde mit auf die Wache genommen.
  • Foto: Christoph Seemann/Hamburg News

Schlägerei und Pfefferspray im HVV-Bus! Fahrer stoppt den Täter

Ein Mann hat in Ottensen am Mittwochabend Reizgas in einem Bus versprüht. Durch das mutige Eingreifen des Busfahrers konnte die Polizei den Tatverdächtigen mit auf die Wache nehmen.

Der Einsatz ereignete sich gegen 21.12 Uhr in der Behringstraße. Wie ein Polizei-Sprecher der MOPO sagte, habe es zunächst eine Schlägerei in dem Bus der Linie 150 gegeben – im Zuge dessen habe ein Mann dann Reizgas verspüht.

Reizgas in Bus versprüht: Tatverdächtiger festgehalten

Bis zum Eintreffen der Polizei haben der Busfahrer und Passanten den Tatverdächtigen festgehalten. Die Beamten haben den Mann für die Feststellung der Identität mit auf das Kommissariat genommen.

Das könnte Sie auch interessieren: „Zahl oder stirb”: Angriff auf Kiez-Paten – steckt die Tschetschenen-Mafia dahinter?

Zwei Frauen wurden durch das Reizgas leicht verletzt und in einem Krankenwagen behandelt. Sie mussten nicht ins Krankenhaus gebracht werden. (elu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp