x
x
x
Die Feuerwehr führte die Fahrgäste aus der S-Bahn.
  • Die Feuerwehr führte die Fahrgäste aus der S-Bahn.
  • Foto: Hamburg-News

S-Bahn bleibt mitten auf der Strecke stehen – 150 Fahrgäste evakuiert

In Höhe Stellingen ist am Donnerstagmorgen eine S-Bahn liegen geblieben. Die Feuerwehr musste die rund 150 Fahrgäste gezielt aus dem Zug führen. Die Strecke zwischen Altona und Elbgaustraße wurde dafür gesperrt.

Um kurz nach 10 Uhr bekam die Zentrale der Deutschen Bahn die Meldung: Die S-Bahn wurde langsamer und hielt plötzlich in Höhe der Straße Schmalenbrook ganz an.

Über mehrere Ausgänge führte die Feuerwehr die Fahrgäste, die sich mit Regenschirmen gegen das feuchte Wetter schützten, über einen Grünstreifen zur Straße. „Dort wurden sie mit Taxis zum nächsten Bahnhof gefahren“, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn zur MOPO.

Betroffene S-Bahn wurde ins Werk gezogen

Nach der Strecken-Sperrung habe man sofort einen Schienenersatzverkehr eingerichtet. Betroffen waren die Linien S21, S3 und S31. Um kurz vor 13 Uhr wurde der Verkehr dann auf der Strecke wieder freigegeben.

Das könnte Sie auch interessieren: „War restlos dumm von mir“: Drei Männer sollen Corona-Hilfen erschlichen haben

Die betroffene S-Bahn war zuvor ins Werk gezogen worden. Dort soll sie nun untersucht werden. Die Umstände für das Stehenbleiben sind bisher unbekannt. Die Sprecherin: „Aufschluss soll nun die Untersuchung ergeben.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp