In Harburg fanden am Donnerstagabend zwei Razzien statt.
  • In Harburg fanden am Donnerstagabend zwei Razzien statt.
  • Foto: Andre Lenthe

Razzien in Hamburg: Illegale Automaten, Bargeld und verbotene Waffen sichergestellt

Am Donnerstagabend haben Schutzpolizisten, das LKA und Mitarbeiter des Bezirksamtes Harburg gegen 17.20 Uhr ein Lokal in der der Wilstorfer Straße in Harburg durchsucht. Und sie wurden fündig!

Im Lager der Gastronomie standen zwei illegale Spielautomaten. Die Computer aus den Automaten wurden sichergestellt und auch eine größere Summe illegaler Spielerträge.

Gegen 18.30 Uhr war die Razzia schon wieder beendet. Doch der Arbeitstag war für die Ermittler damit noch nicht abgeschlossen.

Hamburg: Zwei Razzien in Harburg

Um die Ecke des Einsatzortes liegt nämlich die Kalischer Straße mit einem der ältesten Kulturvereine in Harburg – Arkadasch e.V.. Auch dort führte die Polizei eine Razzia durch – und stellte mehrere Kisten Bier sicher, da der Verein keine Schanklizenz besitzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Schwerer Unfall mit Polizeiauto – fünf Verletzte

Außerdem fanden die Beamten drei illegale Geldspielgeräte, ein illegales Wettterminal und zwei verbotene Waffen, darunter ein Nunchaku, zwei Stöcke an einer Kette.

Die Polizei fand zwei verbotene Waffen, darunter ein Nunchaku.
Die Polizei fand zwei verbotene Waffen, darunter ein Nunchaku (rechts).

Insgesamt wurden 500 Euro beschlagnahmt, so die Polizei am Freitagmorgen zur MOPO. Gegen beide Betreiber wurden Strafverfahren eingeleitet. Um 20 Uhr war die Razzia beendet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp