(Symbolbild)
  • (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa

In Hamburg: Männer überfallen Frau in Wohnung

Die Hamburger Polizei sucht dringend Zeugen zu einem Raub-Überfall in Harburg: Dort hatten sich bereits am 17. Mai zwei Männer Zutritt zur Wohnung einer 25-Jährigen an der Winsener Straße verschafft – zunächst gaben sie sich als Mitarbeiter der Wasserwerke aus.

„Im weiteren Verlauf teilten sie dann mit, dass sie Polizeibeamte seien und es sich um eine Wohnungsdurchsuchung handele“, so ein Polizeisprecher. „Kurze Zeit später bedrohte einer der Tatverdächtigen die junge Frau mit einer Schusswaffe, während sein Komplize die Wohnung durchsuchte.“

Raubüberfall in Hamburg: Männer dringen in Wohnung ein – und bedrohen Frau mit Waffe

Mit einer vollen Geldkassette sollen die Männer – einer etwa 1,85 Meter groß, kräftige Statur, blaue Arbeitsjacke, der andere 1,75 Meter, dunkle Oberbekleidung, beide um die 30, südländisches Erscheinungsbild – dann aus der Wohnung gestürmt und in Richtung eines mattschwarzen Audi Cabrios gelaufen sein, in dem offenbar für die schnelle Flucht ein Fahrer bereits am Steuer saß.

Dazu kam es aber laut Polizei nicht, weil ein Taxi dem Trio den Weg versperrte. Dessen Fahrer hatte nämlich die Hilferufe der 25-Jährigen gehört und geistesgegenwärtig reagiert. „Die zwei Tatverdächtigen flüchteten dann weiter zu Fuß in Richtung Celler Weg. Eine Streifenwagenbesatzung nahm den Fahrer des Audis an dem Pkw vorläufig fest“, so der Sprecher weiter. Das Duo entkam – trotz eingeleiteter Großfahndung.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer an Stadtteilschule: Brandstiftung mit Schweröl

Das örtliche Raubdezernat (LKA 184) hat die Ermittlungen in dem Fall übernommen. Die Beamten hoffen auf Hilfe aus der Bevölkerung. Hinweise an: Tel. 428 65 6789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp