Polizei
  • Beamte der Soko Auto-Poser nahmen dem Fahrer Führerschein und Porsche ab. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Polizeiauto überholt und geflüchtet – Luxus-Porsche sichergestellt

Böse Überraschung für einen dreisten Porschefahrer: Als dieser am Sonntagnachmittag viel zu schnell unterwegs war und dabei auch noch mehrfach rechts überholte ahnte er nicht, dass er dabei auch ein ziviles Polizeiauto hinter sich ließ. Als die Beamten ihn stoppen wollten, gab er Vollgas. Am Ende war er seinen Führerschein und sein teures Luxus-Auto los.

Wie die Polizei mitteilte, waren Beamte der Dienstgruppe „Auto-Poser“ gegen 17 Uhr auf der B75 (Wilhelmsburger Reichsstraße) unterwegs, als ihnen ein Porsche Panamera 4S auffiel. Der Fahrer (56) überholte das zivile Polizeiauto mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit. Sofort nahmen die Beamten die Verfolgung auf und schalteten dabei die Videokamera ein.

Luxus-Porsche überholt Zivilstreife

Bei der weiteren Fahrt über die A1 und die A25 dokumentierten die Polizisten die Raserei, die bis zu 170 km/h statt der erlaubten 80 Stundenkilometer betrug – und wie der Fahrer weiterhin mehrere Male rechts überholte. Als sie den Wagen in Höhe Bergedorf stoppen wollten, gab der Porsche-Fahrer Gas. Doch das half nur kurzzeitig. Als der 56-Jährige in Höhe Curslack verkehrsbedingt abbremsen musste, wurde er gestellt und festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren: Mit Tempo 120 durch Hamburg – Polizei stoppt Raser

Sein Führerschein und das über 134.000 Euro teure Auto wurden sichergestellt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren, ein saftiges Bußgeld und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp