x
x
x
Drei Verletzte, darunter ein Kind nach Unfall in Eimsbüttel
  • Die Polizei sperrte den Bereich um die Unfallstelle ab. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Hamburg: Radfahrer stoßen zusammen – einer schwer verletzt, der andere flüchtet

Ein 64 Jahre alter Mann ist bei einem Unfall auf der Elbgaustraße schwer verletzt worden: Er war laut Polizei mit seinem Fahrrad am Montag in westlicher Richtung unterwegs, als es zur Kollision mit einem anderen Radler kam – dieser soll im Anschluss geflüchtet sein.

Beide Radfahrer stürzten durch den Crash. Doch während der 64-Jährige sich ein Bein brach und in ein Krankenhaus musste, schien der andere Beteiligte – der im Bereich des Mesterfeldweges bei Rot die Straße überquert haben soll – nicht schwer verletzt worden zu sein: „Er entfernte sich unmittelbar nach dem Zusammenstoß unerlaubt von dem Unfallort“, so ein Polizeisprecher.

So sieht der flüchtige Fahrradfahrer aus

Zeugen beschreiben den Flüchtigen als etwa 40 bis 50 Jahre alten Mann, der um die 1,80 Meter groß sein und eine kräftige Statur haben soll. Er habe braune Haare und eine auffällige Wunde unterhalb eines Auges. Letzteres könne er durch den Unfall erlitten haben, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren: Fifa-Streamer vor Shisha-Bar erschossen: Überraschende Wendung bei den Ermittlungen

„Zeugen, die Hinweise zur Identität des unbekannten Fahrradfahrers geben können oder sonstige Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden“, sagte der Sprecher weiter. Hinweise an: Tel. 428 65 6789 oder an jede Dienststelle der Polizei. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp