x
x
x
  • Polizisten entfernen Mitglieder der Gruppe Letzte Generation, die im Rahmen einer Protestaktion eine Straße im Schanzenviertel blockieren.
  • Foto: dpa

Polizei ließ sich nicht austricksen: Klimaaktivisten blockieren Straße in Hamburg

Klimaaktivisten haben am Samstagmittag die Schanzenstraße (Sternschanze) blockiert: Mit einer List wollten sie die Polizei austricksen – doch die war vorbereitet.

Denn eigentlich war zu einer Blockade am Neuen Pferdemarkt (St. Pauli) aufgerufen worden. Doch die Beamten reagierten schnell, verlagerten innerhalb weniger Minuten ihre Kräfte in die Schanze.

Aktivisten kritisieren mit zahlreichen Plakaten

Dort hatte sich rund ein Dutzend Aktivisten auf die Straße gesetzt, ohne sich aber auf diese zu kleben; anders als bei Blockaden in der Vergangenheit.

Das könnte Sie auch interessieren: Tödliches Drama in Hamburg: Warum wollte ein Sohn seinen Vater verbrennen?

Bei der Aktion am Samstag wurden auch zahlreiche Plakate hochgehalten. Die Demonstranten prangerten die aus ihrer Sicht mangelhafte Klimapolitik der Bundesregierung an. Auf anderen stand zudem „Omas fürs Tempolimit“.

Schließlich trugen die Beamten die Demonstranten nacheinander von der Straße, die danach wieder für den Verkehr freigegeben wurde. Auch der Demonstrations-Pulk löste sich kurz darauf auf. Zu Widerständen kam es laut Polizei nicht. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp