Polizei
  • Delemenhorst: Polizei verfolgt 24-Jährigen, der sich einer Führerscheinkontrolle entziehen will. (Symbolbild)
  • Foto: Carsten Rehder/picture alliance / dpa

Ohne Führerschein am Steuer: Verfolgungsfahrt mit Polizei

Weil er keinen Führerschein hatte, ist ein 27-jähriger Autofahrer in Delmenhorst über die Autobahn vor der Polizei davongerast – und war dort zwischendurch als Geisterfahrer unterwegs.

Erst nach einer Verfolgungsjagd wurde er schließlich am Montagnachmittag gestellt, wie die Polizei berichtete. Gegen ihn läuft nun ein Strafverfahren wegen der fehlenden Fahrerlaubnis, aber auch wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und eines verbotenen Kraftfahrzeugrennens.

Delmenhorst: Verfolgungsjagd mit Polizei

Aufgefallen war der Mann der Polizei in der Straße Lange Wand, weil er am Steuer telefonierte. Während der Überprüfung seiner Personalien fuhr er unvermittelt los auf die Autobahn A28 Richtung Dreieck Stuhr und gab sofort Vollgas, wie es weiter hieß.

Das könnte Sie auch interessieren: AMG-Unfall, Verletzte und Fahrerflucht – Gesuchter stellt sich der Polizei

Nach mehreren gefährlichen Überholmanövern bremste er an der Anschlussstelle Brinkum sein Fahrzeug schließlich voll ab, setzte rückwärts in die Auffahrt und fuhr als Geisterfahrer ab. In Stuhr ließ er schließlich sein Fahrzeug zurück und flüchtete zu Fuß, bis er gestellt wurde. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp