Drogenrazzia in Hambrg – Mehrere Festnahmen und Kokain sichergestellt
  • (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Nächster Encro-Erfolg: Polizei verhaftet mutmaßlichen Dealer

Erneut haben Beamte der Hamburger Polizei einen Mann gefasst, der über „EncroChat“ Drogengeschäften nachgegangen sein soll: Der 35-Jährige wurde Mittwochabend in Schenefeld (Schleswig-Holstein) verhaftet.

Dabei stellten die Ermittler des LKA 6 – zuständig für organisierte Kriminalität – das Handy und eine hochwertige Uhr des Verdächtigen sicher.

Auch seine Wohnung an der Jevenstedter Straße in Lurup wurde durchsucht. „Da sie augenscheinlich unbewohnt war, fanden die Beamten darin keine weiteren Beweismittel“, so eine Polizeisprecherin.

Nächster Encro-Erfolg: Polizei Hamburg verhaftet Dealer

Der 35-Jährige soll mit insgesamt knapp sechs Kilo Kokain, 26 Kilo Marihuana und drei Kilo Amphetamine gehandelt haben. Auf die Spur des Mannes kamen die Ermittler durch die Auswertung der „EncroChat“-Nachrichten. Über die gehackte, WhatsApp-ähnliche Plattform haben Dealer jeder Größe europaweit illegale Geschäfte abgewickelt.

Das könnte Sie auch interessieren: Dealer-Kernschmelze: Warum die Polizei gerade reihenweise Drogenhändler einbuchtet

„Der Verdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und daraufhin der Untersuchungshaftanstalt zugeführt“, so die Sprecherin weiter. „Die Ermittlungen dauern an.“ (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp