Messerstich
Messerstich
  • Mehrere Polizisten und ein Rettungswagen waren im Einsatz.
  • Foto: HamburgNews

Nach Messer-Streit auf der Reeperbahn: 17-Jähriger in U-Haft

Anfang September war es auf dem Kiez im Bereich Reeperbahn/Silbersackstraße zu einem Streit zwischen zwei Männern gekommen: Einer ging mit Stichverletzungen zu Boden, der andere flüchtete mit einem Taxi. Nun hat die Hamburger Polizei den mutmaßlichen Täter identifiziert: Es handelt sich um einen 17-Jährigen.

Die Mordkommission übernahm damals den Fall und hatte sich im Laufe ihrer Ermittlungen auch Rat von Kollegen aus Schleswig-Holstein geholt – „so konnte der Jugendliche eindeutig identifiziert werden“, so ein Polizeisprecher.

Nach Messer-Streit in Hamburg: 17-Jähriger in U-Haft

Der 17-Jährige wurde daraufhin am Montag in Jenfeld vorläufig festgenommen. Später kam er in U-Haft. Auch seine eigentliche Wohnanschrift, ein Apartment in Bergedorf, wurde von Ermittlern durchsucht. „Dort wurden mögliche Beweismittel sichergestellt“, so der Sprecher weiter. Deren Auswertung würde noch andauern. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp