Polizisten nahmen am Diestag vier Einbrecher und zwei Autoknacker fest. (Symbolfoto)
  • Polizisten nahmen am Diestag vier Einbrecher und zwei Autoknacker fest. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Nach Einbruch auf Dachboden: Polizei Hamburg nimmt vier Verdächtige fest

Eine aufmerksame Bewohnerin eines Hauses in Eppendorf sorgte am Dienstagnachmittag dafür, dass die Polizei vier mutmassliche Einbrecher festnehmen konnte. Einer von ihnen hatte mehrere Verschläge aufgebrochen und daraus Gegenstände gestohlen. Die drei Komplizen standen vor dem Haus „Schmiere“.

Die Bewohnerin eines Hauses an der Görnestraße hatte gegen 17.10 Uhr bei der Polizei eine verdächtige Person im Haus gemeldet. Zuerst trafen Zivilfahnder ein. Die Beamten entdeckten einen Mann (31), der mit einem Koffer in der Hand das Haus verließ.

In diesen Moment tauchten zwei weitere Männer (24 und 25 Jahre) und eine Frau (32) aus der Dunkelheit auf. Sieflüchteten gemeinsam mit dem 31-Jährigen.

Hamburg: Polizisten stellten Diebesgut sicher

Weit kamen sie nicht. Die Besatzungen von zusätzlich alarmierten Streifenwagen stoppten die vier einige Meter weiter. Weitere Beamte hatten zudem frische Aufbruchspuren auf dem Dachboden des Hauses festgestellt.

Alle Verdächtigen kamen auf die Wache. Hier wurden bei ihnen und in dem Koffer Gegenstände gefunden, die dem Dachbodenaufbruch zugeordnet werden konnten. Alle kamen in U-Haft.

Das könnte Sie auch interessieren: Kriminelles Weihnachtspaket – Einbrecher versteckt sich in Pappkarton

Autoaufbrecher in Bramfeld geschnappt – U-Haft

Auch in Bramfeld waren Zivilfahnder erfolgreich. Hier konnte ein Autoaufbrecher (18) auf frischer Tat festgenommen werden. Sein Komplize (20) flüchtete zunächst. Er wurde später in seiner Wohnung im Karl-Müller-Ring festgenommen. In der Wohnung fanden die Beamten mutmaßliches Diebesgut. Der 20-Jährige kam vor den Haftrichter.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp