Ein Mann wird in Handschellen gelegt. (Symbolbild)
  • Ein Mann wird in Handschellen gelegt. (Symbolbild)
  • Foto: Frank May/picture alliance

Mann hat im Bahnhof keine Maske auf – jetzt sitzt er im Gefängnis

Weil er im Bahnhof Altona in Hamburg keine Maske trug, ist ein 27 Jahre alter Mann am Mittwochabend von Bundespolizisten angesprochen und kontrolliert worden. Das Ergebnis: Er war zur Festnahme ausgeschrieben.

„Seit Mitte Juli wurde der polizeilich einschlägig bekannte Mann mit einem U-Haftbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht“, teilte Bundespolizei-Sprecher Rüdiger Carstens am Donnerstag mit. „Der junge Mann wurde zum Bundespolizeirevier im Bahnhof verbracht.“

Hamburg: Mann hat keine Maske auf – jetzt sitzt er im Gefängnis

In seiner Tasche fanden die Beamten ein Laptop, das sie sicherstellten. „Mutmaßliches Diebesgut“, so Carstens weiter. Auch ein Messer wurde von den Bundespolizisten sichergestellt. „Gegen den Beschuldigten wurde darauf ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Diebstahl eingeleitet.“

Das könnte Sie auch interessieren: Blutlache auf Gehweg nach E-Scooter-Unfall

Nachdem alle Maßnahmen im Revier abgeschlossen waren, kam der Mann in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen gegen ihn dauern an. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp