Blutlachen auf dem Sievekingplatz: In der Hamburger Neustadt stürzten zwei Männer mit einem E-Scooter.
  • Blutlachen auf dem Sievekingplatz: In der Hamburger Neustadt sind zwei Männer mit einem E-Scooter gestürzt.
  • Foto: Blaulicht-News.de

Blutlache auf Gehweg nach E-Scooter-Unfall

Blutlachen auf dem Gehweg des Sievekingplatzes: Zwei Männer sind in der Nacht zum Donnerstag mit einem E-Scooter gestürzt und wurden zum Teil schwer verletzt. Vermutlich waren die beiden ohne Helm, dafür aber mit Alkohol im Blut unterwegs.

Die beiden Männer fuhren kurz vor Mitternacht illegalerweise zu zweit auf dem Elektroroller, nach Polizeiangaben ohne Helm. Auf dem Sievekingplatz/Ecke Gorch-Fock-Wall überfuhren sie ersten Ermittlungen zufolge mit etwa 20 Stundenkilometern den Bordstein und stürzten dabei schwer.

Das könnte Sie auch interessieren: Schon wieder Unfall an Hamburgs Problem-Kreuzung – mehrere Verletzte

„Beide Personen wurden nicht unerheblich verletzt und mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht“, bestätigt der Lagedienst der Polizei der MOPO. Es bestehe der Verdacht, dass der Fahrer des E-Scooters Alkohol konsumiert hatte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp