x
x
x
Mann auf St. Pauli homophob angegriffen und Beleidigt – Zeugenaufruf
  • Streifenwagen fahndeten vergeblich nach dem Täter. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Mann auf St. Pauli attackiert und homophob beleidigt – Polizei sucht Zeugen

Am Freitagabend ist ein 20-Jähriger in der Nähe des Kiezes anscheinend grundlos attackiert worden. Die Polizei geht von einer homophob motivierten Tat aus und startete einen Zeugenaufruf. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Laut Polizei sei der 20-Jährige zusammen mit zwei Begleiterinnen im Bereich der Otzenstraße Ecke am Brunnenhof unterwegs gewesen. Als die drei gegen 21.10 Uhr ein Pärchen passierten, sei es zu dem Zwischenfall gekommen.

Der junge Mann sei plötzlich von dem Mann verfolgt und angegriffen worden. Bevor der Täter in eine nahegelegene Grünanlage flüchtete, habe er den 20-Jährigen zudem homophob beleidigt.

Opfer bei Angriff leicht verletzt

Der 20-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Dem Täter gelang trotz Fahndung durch mehrere Streifenwagen die Flucht.

Das könnte Sie auch interessieren: Mann auf dem Kiez niedergestochen! Darum sucht die Polizei jetzt nach einem Taxifahrer

Er ist circa 25 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß. Er trug dunkle, kurze Haare und einen kurzen Bart. Bekleidet war er mit mit einer hellen Jeans und einer Trainingsjacke sowie einem Basecap. Weil die Polizei von einer homophoben Motivation hinter dem Angriff ausgeht, ermittelt der Staatsschutz. Hinweise an die Ermittler unter Tel. 4286 56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp