Zwei Autos wurden bei dem Unfall in Hamburg-Hausbruch beschädigt.
Zwei Autos wurden bei dem Unfall in Hamburg-Hausbruch beschädigt.
  • Zwei Autos wurden bei dem Unfall in Hausbruch beschädigt. Der Toyota-Fahrer kam ins Krankenhaus.
  • Foto: HamburgNews

Mann (57) schwebt nach Unfall in Hamburg in Lebensgefahr

Schwerer Unfall in Hausbruch: An Neujahr ist am Mittag ein 57-Jähriger mit seinem Toyota von der Cuxhavener Straße abgekommen und gegen ein geparktes Fahrzeug geprallt. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.

Passanten halfen dem 57-Jährigen aus dem Auto und begannen sofort damit, ihn wiederzubeleben.

Mann schwebt nach Unfall in Hamburg in Lebensgefahr

Kurz darauf lösten Kräfte der Feuerwehr ab, die Polizei sperrte die Straße. „Unter Reanimationsmaßnahmen kam der Mann in ein Krankenhaus“, so ein Sprecher zur MOPO.

Das könnte Sie auch interessieren: Böller auf Retter und Polizei: Die große Silvesterbilanz für Hamburg

Die Beamten nahmen am Mittag erste Ermittlungen auf. Sie gehen von einer medizinischen Erkrankung als Ursache für den Unfall aus. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp