x
x
x
Seit Tagen passieren immer wieder Einbrüche am Containerterminal Altenwerder. Die Polizei hat bereits 30 Männer festgenommen.
  • Seit Tagen passieren immer wieder Einbrüche am Containerterminal Altenwerder. Die Polizei hat bereits mehr als 30 Männer festgenommen.
  • Foto: Andre Lenthe

Kriminelle geben einfach nicht auf: Schon wieder Festnahmen am Containerterminal

Kaum eine Nacht vergeht ohne Festnahmen: Das Containerterminal Altenwerder wird derzeit regelmäßig von Kriminellen heimgesucht. Offiziell ist unbekannt, wonach die Männer suchen. Doch es scheint ziemlich klar, was das Ziel der Einbrecher ist.

Nun hat die Polizei am Containerterminal Altenwerder erneut Eindringlinge festgenommen. Die vier Personen, deren Identität zunächst nicht bekannt war, hatten in der Nacht zum Dienstag versucht, auf das Gelände zu kommen, wie die Polizei am Morgen bekanntgab. Dabei wurden sie von Einsatzkräften erwischt. 

Was das Ziel der nächtlichen Eindringlinge war, blieb den Ermittlern zufolge wie bei den vorherigen Einbrüchen unklar. So weit die offizielle Darstellung. Unter der Hand heißt es, dass die Einbrecher nach einer abhanden gekommenen Drogenlieferung suchen.

Polizei Hamburg hat schon mehr als 30 Männer am Containerterminal festgenommen

Der Einbruchsversuch reiht sich eine Serie von ähnlichen Vorfällen am Altenwerder Containerterminal. Erst am Wochenende wurden acht Männer im Alter von 21 bis 30 Jahren in den Containern festgestellt, alle mit niederländischer Staatsbürgerschaft.

Das könnte Sie auch interessieren: Polizei sicher: Mann getötet, nur um Betrug zu verschleiern

Somit wurden in jüngster Zeit mehr als 30 Männer wegen Einbrüchen an demselben Terminal festgenommen. Ein Mann, der zwei Mal erwischt wurde, kam in Untersuchungshaft. Alle anderen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder freigelassen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp