Polizei
  • Die Polizei stoppte 216 Autos und überprüfte 248 Personen. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Kontrollen in Hamburg: Polizei stoppt über 200 Autos

Das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss ist nach wie vor eine der Hauptunfallursachen für folgenschwere Verkehrsunfälle. Auch deshalb startete die Polizei am Donnerstagabend erneut eine Kontrollaktion, die bis in die Nachtstunden andauerte. 216 Fahrzeuge wurden gestoppt und 248 Personen überprüft.

Die Kontrolle, an der rund 50 Polizisten der Verkehrsdirektion Ost und Studierende der Polizei-Akademie teilnahmen, startete um 17.30 Uhr. In Wandsbek und in St. Georg wurden Kontrollstellen aufgebaut. Und auch diesmal wurden umfangreiche Verstöße festgestellt, sowie alkoholisierte und bekiffte Autofahrer angetroffen.

Autofahrer standen unter Drogen- und Alkoholeinfluss

Daneben ahndeten die Beamten zwei Rotlichtfahrten, zwei Mal telefonierten die Fahrzeugführer am Steuer, drei Mal wurde Drogenbesitz und fünf Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Acht Autofahrer standen sogar unter dem Einfluss von Drogen, zwei waren alkoholisiert. In 30 anderen Fällen wurden Mängelmeldungen am Fahrzeug ausgestellt.

Marihuana und verdächtiger Impfpass sichergestellt

In Wandsbek stoppten die Beamten einen Wagen und entdeckten hier gleich mehrere Verstöße. Bei der Überprüfung der Insassen (16, 26 und 31 Jahre) wurden etwa fünf Gramm Marihuana sowie über 2200 Euro Bargeld und mehrere Mobiltelefone gefunden. Bei dem 26-Jährigen dazu ein Impfpass, der Fälschungsmerkmale aufwies.

Das könnte Sie auch interessieren: Verkehrskontrolle in Hamburg – Dönerspieße vernichtet

Im Zuge der zur Kontrolle gehörigen mobilen Überwachungen, stoppte die Besatzung eines ProViDa-Fahrzeug einen PKW auf der A24. Der Fahrer war dort mit 197 Sachen statt der erlaubten 120 Stundenkilometer unterwegs gewesen. Ihn erwartet ein dreimonatiges Fahrverbot sowie 700 Euro Geldstrafe.


Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Polizei kündigt für die Zukunft weitere Kontrollen an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp