Public Viewing in Hamburg
  • Public Viewing in Hamburg.
  • Foto: (c) dpa

Public Viewing: Hamburger halten sich an Corona-Regeln – eine Ausnahme

Laue Temperaturen, trockenes Wetter und Fußball: Zum EM-Auftakt der deutschen Nationalmannschaft am Dienstagabend gegen Frankreich hätte es kaum bessere Rahmenbedingungen geben können, gäbe es kein Corona. Die meisten Sportbegeisterten haben sich laut Polizei an die Regeln gehalten – bis auf ein Lokal.

„Eine Außenveranstaltung eines Gastronomiebetriebes in Ottensen ist bei der Kontrolle negativ aufgefallen“, teilte ein Sprecher des Lagedienstes mit. 150 Menschen hätten hier das Spiel, das die Deutschen mit 0:1 verloren, teils eng an eng und ohne Masken auf drei Fernsehern verfolgt.

Keine Masken, kein Abstand: Polizei sprengt EM-Feier in Hamburg

„Dem Betreiber wurde in der Folge die Veranstaltung untersagt“, so der Sprecher weiter. Der Mann muss mit einem Bußgeld rechnen. „Ansonsten war es in der Stadt ruhig. Weitere Läden mussten nicht geschlossen werden.“

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp